(SM-System, das meint Stabilisierung und Mobilisierung des Körpers durch Bewegung mit Hilfe eines elastischen Seils)

Dr. med. Richard Smisek ist Arzt für manuelle Therapie in Prag. Er begann seine ärztliche Laufbahn  in der Sportmedizin und ist in Tschechien die anerkannte Größe im Bereich der muskulären Therapie.
Das Spiralmuskeltraining wurde von ihm in langjähriger Forschungsarbeit entwickelt, wird seit über  25 Jahren in klinischer Arbeit mit Patienten angewandt (Stichworte: Rückenprobleme, Skoliosen, Bandscheibenvorfälle) und basiert auf der Erkenntnis, dass die Bewegung des menschlichen Körpers auf natürliche Weise durch Spiralmuskelketten stabilisiert wird.
Der Mensch hat sich während seiner Entwicklung ein Muskelkorsett zugelegt, das ihn bei der Ausführung von alltäglichen Tätigkeiten und Bewegungen stabilisiert. Die Hauptbewegungsarten, die einen Einfluss auf die Form des menschlichen Bewegungsapparates hatten, waren der aufrechte Gang, das Laufen und die Arbeit mit ausholenden Armbewegungen in aufgerichteter Position.
In unserem Kulturkreis mit überwiegend sitzender, gebeugter Körperhaltung beginnt die Muskelstabilisierung oft schon mit dem Schuleintritt zu degenerieren.

Spirale Muskelketten stabilisieren die Bewegung und vertikale Muskelketten stabilisieren die Ruheposition.

Spirale Muskelketten stabilisieren die Bewegung. Sie umkreisen den Körper auf seiner Oberfläche, ziehen den Körperumfang zusammen und strecken den Körper nach oben. Vertikale Muskelketten stabilisieren die Ruheposition. Sie verlaufen vertikal (von oben nach unten), der Körperumfang wird größer und die Körperhöhe geringer.

Hauptursache für Rückenschmerzen ist die fehlerhafte, vertikale Stabilisation der Bewegung.

Spiralstabilisation erhöht die Zwischenwirbelscheiben, mobilisiert die Zwischenwirbelgelenke und löst die Blockaden auf.
Die Wirbelsäule regeneriert sich und heilt. Vertikale Stabilisation reduziert und blockiert die Zwischenwirbelscheiben, verursacht eine keilförmige Deformation und führt somit zur Degeneration der Wirbelsäule.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Dr. med. Richard Smisek www.smsystem.de

Auf Anfrage erhalten Sie gern Informationen über Therapeuten in der Nähe, bei denen Sie das Spiralmuskeltraining erlernen und regelmäßig besuchen können.

Bitte beachten Sie:

Alle vorgestellten Methoden basieren auf langjährigen Erfahrungswerten derer, die sie entwickelten, und derer, die mit ihnen arbeiten, und sind als alternative Methoden schulmedizinisch noch nicht anerkannt.

Footer4